Unser Unternehmen

Von der Arbeitsgruppe zum weltweit tätigen Unternehmen

Anfänge

Bereits 1962 veröffentlichte die Biologin Rachel Carson in den USA ihr Buch "Silent Spring" (Stummer Frühling), mit dem sie auf die gefährlichen Folgen eines zu intensiven Einsatzes chemischer Insektizide hinwies. Die Aufmerksamkeit war groß, die tatsächlichen Erfolge zum Schutze der Natur blieben jedoch gering. Immerhin suchten viele junge Wissenschaftler weltweit in den nachfolgenden Jahrzehnten nach biologischen Alternativen zur chemischen Insektenbekämpfung.

In den 80er Jahren schließlich gewann die Idee an Bedeutung, insektenpathogene Nematoden (Fadenwürmer) als biologische Gegenspieler im Pflanzenschutz zu nutzen. Intensiv wurde an vielen Universitäten nach Möglichkeiten gesucht, diese Fadenwürmer in größeren Mengen herzustellen, zunächst in Australien, dann auch in den USA und in Europa. So gelang 1989 einer Arbeitsgruppe der Universität Kiel unter Leitung von Dr. Ralf-Udo Ehlers die Kultivierung insektenpathogener Nematoden im Bioreaktor.

In den nachfolgenden Jahren wurde intensiv geforscht und die neue Technik der Flüssigkultur von Fadenwürmern weiter entwickelt. 1997 schließlich gründeten Prof. Dr. Ralf-Udo Ehlers, Dr. Arne Peters und Tillmann Frank, die drei heutigen Gesellschafter, die e-nema GmbH, um die Ergebnisse der wissenschaftlichen Arbeiten in wirtschaftliche Bedeutung umzusetzen und damit einen Beitrag zur Vereinbarkeit von Pflanzenschutz und Naturschutz zu leisten.

e-nema heute

Seit ihrer Gründung ist die e-nema GmbH in Schwentinental ansässig, in unmittelbarer Nähe zur Universitätsstadt Kiel. Die Arbeit des jungen Unternehmens begann auf engem Raum in zwei kleinen Bioreaktoren im Labormaßstab und einem größeren Reaktor mit einem Volumen von 500 Litern. Heute, die e-nema GmbH ist inzwischen ein erfolgreiches mittelständisches Unternehmen, stehen in den Labors und Produktionsräumen eine Vielzahl unterschiedlich großer Reaktoren im Maßstab von 3 Litern bis hin zu 60.000 Litern.

Biologischer Pflanzenschutz ist weiterhin eine Kernkompetenz des nun weltweit tätigen Unternehmens. Es werden nicht mehr allein insektenpathogene Fadenwürmer produziert, sondern hier entstehen inzwischen auch eine Reihe weiterer biologischer Pflanzenschutzmittel auf der Basis von Mikroorganismen. Des Weiteren werden die modernen technischen Möglichkeiten in den Produktionsanlagen des Unternehmens genutzt, um mit Hilfe der Biokatalyse Wirkstoffe zu produzieren, die ihre Verwendung in ganz unterschiedlichen Bereichen finden können, etwa in der kosmetischen Industrie oder im Lebensmittelbereich.

Ein international besetztes Team arbeitet in den Labors des Unternehmens an der ständigen Verbesserung der Prozesse und Produkte, aber auch an neuen Ideen und Lösungen, für den Pflanzenschutz, für die Aquakultur, oder in der Biokatalyse, der „weißen“ Biotechnologie. Das Team der e-nema GmbH wird häufig zur Teilnahme an internationalen Forschungs- und Entwicklungsprojekten eingeladen. Durch weltweite Kooperationen mit zahlreichen wissenschaftlichen Instituten und Universitäten wie auch forschenden Unternehmen hat die e-nema GmbH heute ihren festen Platz in der modernen Biotechnologie.


Gesellschafter

Herr Ehlers Prof. Dr.
Ralf-Udo Ehlers
Tel: 04307 8295-0
E-Mail

Gesellschafter

Herr Frank Tillmann Frank
Geschäftsführender Gesellschafter
Tel: 04307 8295-0
E-Mail

Gesellschafter

Herr Peters Dr. Arne Peters
Tel: 04307 8295-0
E-Mail