Engerlinge

Engerlinge im Garten bekämpfen

Engerlinge sind die Larven der Blatthornkäfer. Zu den wichtigsten bei uns verbreiteten Blatthornkäfer-Arten zählen der Maikäfer, aber auch der Junikäfer, Purzelkäfer und der Gartenlaubkäfer. Die erwachsenen Käfer schädigen die Pflanzen durch Ihren Blattfraß. Schwerwiegender ist aber meist der Wurzelfraß durch die Engerlinge. Nicht alle Engerlinge sind jedoch Pflanzenschädlinge. So ernähren sich die Larven des Nashornkäfers, die häufiger im Komposthaufen zu finden sind, ausschließlich von toter organischer Substanz und helfen somit bei der Umsetzung der Gartenabfälle.

 

Schäden durch Engerlinge

Da die Engerlinge im Boden, vorzugweise unter Rasen, leben richten sie dort den größten Schaden an. Die Engerlinge fressen an den Wurzeln und unterbrechen somit die Wasserversorgung des Grases. Der ehemals grüne Rasen wird unansehnlich braun und lässt sich mühelos vom Boden abziehen. Darunter kommen unzählige, weiße Engerlinge zum Vorschein. Durch Picken und Wühlen von Vögeln und anderen Tieren wird die Grasnarbe nesterweise zerstört. Hauptsächlich betroffen sind Haus-, Golf- und Sportrasen.

 

Engerlinge mit Nematoden bekämpfen

Nematoden sind natürliche Feinde der Engerlinge. Die Nematoden-Arten Heterorhabditis bacteriophora und Heterorhabditis downsei sind u.a. auf Engerlinge spezialisiert und können diese für die eigene Ernährung und Fortpflanzung nutzen. Vor der Anwendung ist es jedoch essentiell zu ermitteln um welche Art von Engerlingen es sich handelt, da es dort große Unterschiede bei der Art und dem Zeitpunkt der Bekämpfung gibt.

 

Engerlinge richtig erkennen

Die Engerlinge der Blatthornkäfer sind sich sehr ähnlich, können jedoch mit einem genauen Blick anhand bestimmer Merkmale unterschieden werden. Im folgenden Abschnitt haben wir einige Merkmale und Tipps zur Erkennung aufbereitet. Sollten Sie sich jedoch unsicher sein nutzen Sie gerne unseren kostenfreien und unverbindlichen Bestimmungsservice.

 

Analspalte eines Maikäfer-Engerlings

Maikäfer-Engerlinge

Die Engerlinge des Maikäfers haben einen weißlichen Körper und drei Beinpaare und mit brauner Kopfkapsel. Sie können eine Länge von 5-7 cm erreichen und sind damit wesentlich größer als Engerlinge anderer Käferarten. Ein besonderes Merkmal, anhand dessen man Engerlinge unterscheiden kann, ist die Form der Analspalte. Charackteristisch für den Maikäfer sind die beiden vertikal-verlaufenden Borstenreihen.

Mehr Infos zur Bekämpfung von Maikäfer-Engerlingen.

 

Gartenlaubkäfer-Engerlinge

Die Engerlinge des Gartenlaubkäfers werden bis zu 2 cm groß, sind weiß, haben einen braunen Kopf. Sie liegen oftmals in einer charakteristischen „C“-Position im Boden und verbleiben dort etwa ein Jahr. Auch sie haben 3 Beinpaare und vertikal verlaufende Borsten reihen, allerdings sind diese weniger deutlich ausgeprägt, als beim Engerling des Maikäfers. Entscheidendes Merkmal der Analspalte sind jedoch die spitz-zulaufende Form, sowie die gebogene Falte am hinteren Ende des Engerlings, die an ein grinsendes Gesicht erinnert.

Mehr Infos zur Bekämpfung von Gartenlaubkäfer-Engerlingen.

 

Junikäfer-Engerlinge

Die Engerlinge des Junikäfers bleiben 2 Jahre im Boden und durchlaufen dabei 3 verschiedene Larvenstadien. Sie bewegen sich in Bauchlage vorwärts, sind cremeweiß mit brauner Kopfkapsel und besitzen 3 Beinpaare. Die Größe hängt von dem Larvenstadium des Engerlinges ab.

1.Larvenstadium ca. 1 cm

2. Larvenstadium ca. 2-3 cm

3. Larvenstadium bis zu 5 cm

Erfolgreich mit Nematoden bekämpft werden kann lediglich das 1. Larvenstadium. Charakteristisch für Engerlinge des Junikäfers ist die einem Mercedes-Stern ähnelnde Analspalte.

Mehr Infos zur Bekämpfung von Junikäfer-Engerlingen.

 

Purzelkäfer-Engerlinge

Die Larven des Purzelkäfers sind cremig-weiß mit brauner Kopfkapsel. Sie werden ca. 2 cm lang und tragen Borsten auf dem Rücken und am Hinterleibsende. Auch sie bleiben mehrere Jahre im Boden, ehe sie sich zum Purzelkäfer entwickeln. Bekämpft werden können hier das 2. und 3. Larvenstadium.

Mehr Infos zur Bekämpfung von Purzelkäfer-Engerlingen.

Bestimmungsservice

Sie sind sich nicht sicher, um welchen Engerling es sich handelt? Nutzen Sie unseren kostenfreien Bestimmungsservice

Mehr erfahren