0 Produkte für 0,00 €
Zum Warenkorb

04307 /82950

Schädlinge in Baumschulen bekämpfen

Einsatz von Nematoden in Baumschulen und Beerenobst

Rüsselkäfer und Engerlinge

Der Hauptschädling in Baumschulen und Beerenobst ist der Gefurchte Dickmaulrüssler, Otiorhynchus sulcatus. Daneben kommen verstärkt andere Rüsselkäferarten, wie O. ovatus und O. crataegi oder O. armadillo, vor. Mit wenigen Ausnahmen sind sie ebenfalls anfällig für nematop®, Heterorhabditis bacteriophora. In Beerenobstanlagen (z.B. Erdbeeren und Blaubeeren) kommen auch Engerlinge des Gartenlaubkäfers und des Maikäfers vor.

Abbildung 1: Lebenszyklus des Dickmaulrüsslers

Rüsselkäfer und Engerlinge bekämpfen

Was kann man tun?

nematop® wirkt nur gegen Larven und Puppen, daher ist die Anwendung von Anfang April bis Ende Mai sowie von August bis Anfang Oktober möglich. Die Bodentemperaturen sollten am Tag über 12 °C liegen. Kühlere Nachttemperaturen schaden den Nematoden nicht, sie sind dann aber inaktiv. Im März und Oktober kann nematop® cool eingesetzt werden. Es erzielt bereits eine Wirkung bei Bodentemperaturen zwischen 8 und 12 °C.

Ausbringung von nematop®

 Abbildung 2: Jungpflanzen werden in eine Nematodensuspension getaucht

Abbildung 2: Jungpflanzen werden in eine Nematodensuspension getaucht

Die Ausbringung erfolgt mit Pflanzenschutzspritze, Brause, Karrenspritze, Gießwagen, im Tauchverfahren oder über die Tröpfchenbewässerung. Die Aufwandmenge beträgt im Boden 500.000 Nematoden pro Quadratmeter, bei Containerkulturen 10.000 Nematoden pro Liter Substrat und bei Erdbeeren 25.000 Nematoden pro Pflanze. Innerhalb einer halben Stunde nach der Ausbringung der Nematoden mit 1 Liter pro m² einregnen.