0 Produkte für 0,00 €
Zum Warenkorb

Biodiversität in Deutschland - Bedrohte Vielfalt

Allgemeines

Seit Jahren warnen Fachleute: Auf Acker, Feld und Wiese geht in Deutschland die biologische Vielfalt verloren. Eine der Ursachen ist der Einsatz von Pestiziden.

Das Julius Kühn Institut hat 2021 Studienergebnisse über den Einfluss von Pestizidanwendungen auf die biologische Vielfalt vorgelegt. Verglichen wurden konventionell bewirtschaftete, ökologisch bewirtschaftete und völlig unbehandelte Flächen. Das Ergebnis zeigte enorme Unterschiede:  In Bezug auf die floristische Biodiversität ergab sich ein Verhältnis von 100 zu 53 zu 3 – von unbehandelten, zu ökologischen zu konventionellen Flächen.

Studienergebnisse Bedrohte Vielfalt

Grafik: Pestizidatlas, Eimermacher/Puchalla, CC BY 4.0

Über ein Drittel der deutschen Landfläche sind Äcker. Wie sie bewirtschaftet werden, hat großen Einfluss auf die floristische Biodiversität: auf langjährigen Öko-Flächen ist sie 17-mal höher als dort, wo Pestizide landen.

Hier den gesamten Bericht über die bedrohte Vielfalt lesen


Newsletter abonnieren

Unser Newsletter gibt Ihnen die Informationen, die Sie benötigen – kostenfrei und direkt per E-Mail.

Hier unseren Newsletter abonnieren