0 Produkte für 0,00 €
Zum Warenkorb

CO2-neutrale Produktion – ein wichtiges Ziel

Allgemeines

Vor 50 Jahren veröffentliche der Club of Rome seine berühmte Studie „Grenzen des Wachstums“. Bereits in dieser Studie wurde dargelegt, daß die bisherige Wirtschafts- und auch Lebensweise vor allem der westlichen Welt längerfristig zu einer auch klimatischen Katastrophe führen wird. Es hat dann noch viele Jahre gedauert, bis diese Erkenntnis ins allgemeine Bewußtsein der breiten Öffentlichkeit durchdrang und damit auch Gegenstand der politischen Diskussion und endlich auch des Handelns wurde.

Heute ist die Klimakrise uns allen präsent, und wir wissen, dass wir etwas ändern müssen. Dies betrifft auch unseren Betrieb, denn auch wir bei der e-nema GmbH verbrauchen viel Energie. Während wir den Strom schon länger nur aus Wasserkraft einkaufen, dazu bereits eine Solaranlage betreiben – eine zweite größere wird noch in diesem Frühjahr aufgebaut -, so verbrauchen wir doch eine recht große Menge Gas und sind so verantwortlich für nicht unerhebliche CO2-Emissionen. Dies wollen wir gerne ändern.

Ende letzten Jahres haben wir bei der KfW, der Fördereinrichtung des Bundes, einen Antrag gestellt auf Förderung der Erarbeitung eines Transformationskonzeptes. Ziel ist es in einem ersten Schritt, die wesentlichen Klimagasemissionen, für die wir verantwortlich sind (direkte sowie auch indirekte Emissionen), zu erfassen und einzelnen Prozeßschritten und Geräten zuzuordnen. In einem zweiten Schritt soll ein Konzept erarbeitet werden, wie diese gesamten Emissionen innerhalb von 10 Jahren in etwa halbiert werden können (mindestens um 40% senken, besser mehr). Spätestens 2045 muss dann der gesamte Betrieb klimagas-neutral sein – wir wollen dieses Ziel deutlich schneller erreichen!

In der letzten Woche haben wir nun einen Förderbescheid vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz bekommen, der die Erarbeitung dieses Transformationskonzeptes mit 60% der Kosten fördert und somit ermöglicht. Innerhalb möglichst eines Jahres (der Projektstart war der 1. Mai 2022) wollen wir dieses Konzept gemeinsam mit Bernd Meier von der Firma bm.e energy consult erarbeiten. Wir sind damit eines der ersten Unternehmen in Deutschland, die so versuchen, einen konkreten Weg der Transformation hin zu einer klimagasneutralen Produktion zu beschreiten.

Wenn dieses Konzept erfolgreich erarbeitet worden ist und einer kritischen Überprüfung durch den Projektträger standhält, können wir im Anschluss konkrete technische Investitionen in die Umsetzung dieser Transformation mit 40% der Kosten gefördert bekommen. Das kann uns dann helfen, diese durchaus ambitionierte Aufgabe zu bewältigen.

Den ersten Schritt hin zur Klimagasneutralität beginnen wir also jetzt.

TillmannBernd bei Solarflaeche

Bernd Meier (bm.e energy consult) und Tillmann Frank (e-nema GmbH) erarbeiten gemeinsam ein Transformationskonzept für die Eindämmung von CO2-Emissionen.

 

LOGO BMWI