0 Produkte für 0,00 €
Zum Warenkorb

Erdraupen-Alarm im Salat

Allgemeines

In unseren Gärten grünt und blüht es und in den Gemüsebeeten wird bereits fleißig Salat geerntet.

Ungebetene Gäste

Oftmals werden dabei die Spuren ungebetener Gäste entdeckt: Das Herz des Salats ist herausgefressen. Oder er welkt, weil sein Strunk glatt durchtrennt wurde. Hier waren Erdraupen am Werk.

Was genau sind Erdraupen?

Erdraupen sind die versteckt im Boden lebenden Larven von verschiedenen Eulen (einer Familie der Schmetterlinge).
Sie gehören zu den „Überraschungsschädlingen“, denn sie treten oft unvorhersehbar und ohne jegliche Ankündigung auf.
Von ihrer Eigenart, mit ihren beißend-kauenden Mundwerkzeugen Pflanzenteile knapp über dem Boden zu durchtrennen, haben sie übrigens ihre englische Bezeichnung „cutworms“.

Wie kann man Erdraupen erkennen?

Die Raupen sind 3-5 cm lang, grün, grau oder braun gefärbt und erscheinen ab ca. Juni.

Erdraupe auf Salat MvW Phot

Erdraupe an Salat - Foto: MvW Photography


Ist an den geschädigten Pflanzen kein Schädling zu entdecken, lohnt es sich, nach den Erdraupen zu graben.
Sie sind sehr einfach zu bestimmen: Bei Berührung rollen sie sich charakteristisch zusammen.

Erdraupe aufgerollt Quelle

Zusammengerollte Erdraupe - Foto: LWSK


Vor Überraschungen schützen – da hilft nemastar ®

Unser Produkt nemastar ® enthält nützliche Nematoden. Sie zählen zu den natürlichen Feinden von Erdraupen und stürzen sich erfreulicherweise mit Eifer auf die schädigenden Larven.

Wann werden die nützlichen Nematoden eingesetzt?

Sobald die ersten Raupen bzw. deren Schäden gesichtet werden, können die Nematoden eingesetzt werden. Eine Anwendung ist sinnvoll von ca. Juni bis September.
Wenn man nichts gegen die Erdraupen unternimmt, wandern sie zum Überwintern in tiefere Bodenschichten und sorgen im nächsten Frühjahr für einen erneuten Überraschungsangriff.

nemastar ® online bestellen

Mehr erfahren über Erdraupen