0 Produkte für 0,00 €
Zum Warenkorb

Grünes Licht für Betriebserweiterung

Allgemeines

Wir werden in Schwentinental, am Standort unseres Produktionsbetriebes für biologische Pflanzenschutzmittel, unsere Kapazitäten erweitern.
Gefördert wird unser Vorhaben aus dem Landesprogramm Wirtschaft (LPW) und mit Mitteln des europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Die globale Nachfrage nach biologischen Pflanzenschutzmitteln steigt deutlich an und ist u.a. bedingt durch eine weltweite Verknappung an verfügbaren chemischen Wirkstoffen (bedingt durch zunehmende Resistenzbildungen wie auch durch Verbote vor allem in der EU und den USA wegen hoher toxikologischer Risiken).

Bereits in den vergangenen Jahren haben wir unsere Produktionskapazitäten permanent angepasst und konnten so erhebliche Umsatz- und Ertragssteigerungen verzeichnen. Jetzt werden wir zeitnah in Lagerplatzerweiterungen für unsere Roh-, Hilfs und Betriebsstoffe investieren.

Geplant ist die Anschaffung von Spezialcontainern für die Lagerung von Zusatzstoffen, die für unsere Auftragsproduktion benötigt werden.

Ebenfalls in Planung ein großes Kühlhaus zur Lagerung von temperaturempfindlichen Produkten und eine Lagerhalle für Rohstoffe und auszuliefernde Produkte.

Außerdem weitere Parkplätze für unsere Mitarbeiter, größtenteils angelegt als e-Ladeplätze.

Neueste politische Entwicklungen, in Europa etwa der „Green Deal“ und die „farm to fork-Strategie“ der EU-Kommission verstärken den Trend hin zu einer ökologischen Landwirtschaft. Das könnte unserem Unternehmen in den nächsten Jahren einen gewaltigen Expansionsschub bescheren: „Wir stehen nach 25 Jahren vor einer neuen Ära in unserer Firmengeschichte“, betont Tillmann Frank, Geschäftsführer der e-nema GmbH.

Logos enema Landesprogramm Wirtschaft