0 Produkte für 0,00 €
Zum Warenkorb

NATURALIS® - Mikrobielle Pilze im Einsatz gegen Schadinsekten

Nematoden im Einsatz

Im biologischen Pflanzenschutz werden lebende Organismen eingesetzt, um die Populationen anderer Organismen zu kontrollieren. Dabei nutzt man die Prinzipien der Natur: die meisten Organismen haben natürliche Feinde durch die ihre Populationen in der Natur reguliert werden.

foto weisse fliegeUnd genau nach diesem Prinzip wirken die  biologischen Pflanzenschutzmittel. Sie enthalten Mikroorganismen wie Bakterien, Pilze, Hefen oder Viren. Diese sind spezialisiert auf andere Organismen, z.B. auf bestimmte Schadinsekten.

Ein Beispiel für den erfolgreichen Einsatz eines mikrobiellen Pilzes gegen Schadinsekten ist unser Produkt NATURALIS®. Es enthält einen insektenpathogenen Pilz, der die weiße Fliege befällt. Die weiße Fliege (Trialeurodes vaporariorum) ist ein wichtiger Schädling im professionellen Gemüse-, Zierpflanzen- und Kräuteranbau in Gewächshäusern.

foto naturalis produkt

Die Wirkung basiert auf dem direkten Kontakt des Pilzes mit dem Insekt. Pilzsporen keimen auf der Haut des Schadinsekts und ein Keimschlauch wächst in dessen Körperhöhle. Einmal im Blutkreislauf vermehrt sich das Pilzmyzel und das Insekt stirbt innerhalb weniger Tage.

Positiv ist, dass das Mittel keine Rückstände auf den Pflanzen hinterlässt und damit für den integrierten und den ökologischen Landbau sehr gut geeignet ist.

Außerdem muss, wie bei chemischen Mitteln oftmals vorgeschrieben, keine Wartezeit zwischen Anwendung und Vermarktung eingehalten werden.
Kommerziell  in großem Umfang genutzt werden momentan nur wenige dieser Mittel, die Tendenz ist jedoch eindeutig steigend.