0 Produkte für 0,00 €
Zum Warenkorb

Langfristige Trauermückenbekämpfung: nemaplus® depot präventiv gegen Mücken im Blumentopf einsetzen

Allgemeines

Viele Pflanzenfreunde kennen das Problem. Da hat man seine grünen Lieblinge gerade frisch umgetopft, um ihnen etwas Gutes zu tun und stellt dann entsetzt fest: Plötzlich fliegen kleine schwarze Mücken beim Gießen auf. Insbesondere in Blumenfenstern können diese lästigen Trauermücken schnell zur Plage werden. Ob nach dem Umtopfen, während des Urlaubs oder nach einer erfolgreichen Trauermückenbekämpfung - nemaplus® depot schützt Pflanzen präventiv gegen Trauermückenbefall.

Nemaplus Depot Detail

Foto: Anna Berndt-David/ wigital

 

Nützliche Nematoden zum Schutz gegen Trauermücken einsetzen

Trauermücken, die sich in der feuchten Erde von Geigenfeige, Grünlilie, Pilea, Ficus und anderen Zimmerpflanzen aufhalten, sind nicht nur äußerst lästig, sondern können auch ernsthaften Schaden anrichten. Ihre weißen Larven fressen mit Vorliebe an den Wurzeln von Jungpflanzen. Die Folgen sind schlechter Wuchs, welke Blätter und im schlimmsten Falls sogar das Absterben der Pflanze. Der Einsatz von oberirdischen Maßnahmen wie z.B. Gelbsticker reicht deshalb nicht aus.

Mit Fadenwürmern (Nematoden) der Art Steinernema feltiae lassen sich die Plagegeister in der Blumenerde wirkungsvoll, nachhaltig und biologisch bekämpfen. Die Nützlinge dringen in die lebenden Larven der Trauermücken ein und töten diese. Während der Zeit im Wirtstier wachsen sie heran und vermehren sich. Wenn der Schädling keine Nahrung mehr bietet, verlassen ihn die Nematoden und befallen weitere Larven. Auf diese Weise wird die Zahl der Trauermückenlarven in der Erde nach und nach reduziert, bis schließlich keine mehr übrig ist.

Bei akutem Trauermückenbefall ist das Nematodenprodukt nemaplus® die richtige Wahl.

Zu den nemaplus® Produkten

 

Nemaplus Depot Packung

Foto: Anna Berndt-David/ wigital

 

Nematodenprodukt mit Depotwirkung: Weltneuheit nemaplus® depot

Was aber, wenn der Trauermückenbefall nicht akut ist, man seine Pflanze aber trotzdem langfristig gegen die Schädlinge schützen möchte? Das Nematodenprodukt nemaplus® depot wurde speziell für diesen Zweck entwickelt. Im Gegensatz zum Basisprodukt nemaplus® befinden sich die Fadenwürmer hier nicht in einem Pulver, das in Wasser aufgelöst wird, sondern in einer Alginatkapsel.

Diese innovative Neuentwicklung in der biologischen Schädlingsbekämpfung bringt zahlreiche Vorteile mit sich. nemaplus® depot zeichnet sich durch seine vorbeugende Wirkung aus. Dadurch, dass die Nematoden über eine längere Zeit stetig aber dosiert aus den Kapseln austreten, entsteht ein Depoteffekt. Die behandelten Pflanzen werden bis zu 6 Wochen geschützt. Zudem ist das Produkt vollständig biologisch abbaubar  und kompatibel mit Düngern und anderen Pflanzenschutzmitteln wie Neemöl.

Natürlicher, wirkungsvoller und langfristiger Schutz für Zierpflanzen

Trauermückenlarven werden häufig durch neu gekaufte Pflanzen oder Blumenerde eingeschleppt. Hier  lässt sich nemaplus® depot präventiv einsetzen. Eine längere Reise steht an? Kein Problem! Mit nemaplus® depot sind Zimmerpflanzen und Kräuter auch ohne Aufsicht bestens geschützt. Darüber hinaus schützt das Produkt Zierpflanzen auf der Fensterbank, im Gewächshaus oder im Wintergarten nach einer bereits erfolgten Behandlung gegen Trauermücken zuverlässig vor einem erneuten Befall.

Übrigens: Die Nematoden in nemaplus® depot wirken zwar effektiv gegen Trauermückenlarven, sind aber ungefährlich für Menschen, Haustiere, andere  Nützlinge und Pflanzen.

nemaplus® depot jetzt online bestellen

 

Nemaplus Depot Kapseln

Foto: Anna Berndt-David/ wigital

 

Trauermückenbefall vorbeugen: nemaplus® depot richtig anwenden

nemaplus® depot ist nicht nur nachhaltig, effektiv  und natürlich – auch die Anwendung des Kapselprodukts ist kinderleicht: Einfach mit dem Finger oder einem Stab Löcher in die Blumenerde drücken, Kapseln hineinlegen und mit Erde bedecken. Nach rund einer Woche wird die Gelhülle der Kapseln durchlässig und die Nematoden begeben sich auf die Suche nach Trauermückenlarven. Die angebrochene Packung kann bei 4-8 °C im Kühlschrank aufbewahrt und bis zum Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums verwendet werden.

Nemaplus Depot Pflanzen

Foto: Anna Berndt-David/ wigital