0 Produkte für 0,00 €
Zum Warenkorb

04307 /82950

Was tun gegen Wiesenschnakenlarven?

Allgemeines

Aufgrund des günstigen Klimas letzten Herbst sind viele Rasenflächen in Hausgärten jetzt extrem mit Wiesenschnakenlarven (Tipula paludosa) befallen. Wir zeigen Ihnen, wann und wie Sie die Larven erfolgreich mit Nematoden bekämpfen können.

Wiesenschnaken

Die Wiesenschnakenlarven haben ein wurmartiges Aussehen und liegen bei starkem Befall morgens auf Terrassen und Hauseingängen herum. Sie können im ersten und zweiten Entwicklungsstadium gut mit Nematoden bekämpft werden. Diese Stadien sind kurz nach dem Flug im September und Oktober vorhanden.

Die jetzt schädigenden großen Larven im vierten und fünften Entwicklungssstadium können nicht bekämpft werden. Bestes Mittel ist daher Absammeln, Umgraben, Fräsen usw.

Ab Mitte Mai verpuppen sich die Larven und stellen das Fressen ein. Im August schlüpfen die Schnaken dann aus ihren Puppen. Die Weibchen legen ihre Eier flach unter die Grasnarbe. Zwei Wochen später schlüpfen daraus die Larven. Dann sollten Sie nemastar® einsetzen, um Schaden im nächsten Frühjahr zu verhindern.

Weitere Informationen über Wiesenschnaken (PDF) haben wir hier für Sie zusammengefasst.