0 Produkte für 0,00 €
Zum Warenkorb

Wettbewerb um den besten Bioreaktor

Allgemeines

Eine Herausforderung der besonderen Art haben Forscher der Technischen Universität Dresden an alle Bioverfahrenstechnik-Studierende ausgesandt: Mit einem Mini-Budget von nur 99 Euro sollen sie einen Bioreaktor bauen. Die e-nema GmbH gehört zu den Sponsoren dieses originellen Wettbewerbs.

Ein Bioreaktor, häufig auch als Fermenter bezeichnet, ist ein Behälter, in dem bestimmte Organismen (z.B. Nematoden, Bakterien, Pilze)  unter möglichst optimalen Bedingungen kultiviert werden.

Bioreaktor bei e nema2

Fotos: k-film, Michael Kottmeier 

Der Wettbewerb wird schon seit mehreren Jahre ausgerichtet und hat originelle Konstruktionen hervorgebracht: aus alten PC-Gehäusen, aus Cola-Flaschen, mit einer Wippe oder mit einem umgedrehten Eimer, der wie ein Weihnachtsbaum mit Schläuchen geschmückt war.
Das Ziel der diesjährigen Aufgabe ist die Konstruktion eines Bioreaktors zur Kultivierung von Vibrio natriegens, ein Meeresbakterium mit bestechend schneller Teilungsrate.

Bioreaktor5

Bei der e-nema GmbH gibt es Bioreaktoren unterschiedlicher Größe, in denen Nematoden, Pilze und Bakterien kultiviert werden.

 

Mehr Informationen über den Wettbewerb

Wir drücken alle beteiligten Teams die Daumen!