0 Produkte für 0,00 €
Zum Warenkorb

Käferfallen

Fallen für Dickmaulrüssler und Gartenlaubkäfer

Dickmaulrüssler im Garten

Fraßspuren eines DickmaulrüsslersImmer wieder beobachten Gartenfreunde an den Blatträndern von Rhododendron, Flieder, Rosen und anderen Pflanzen buchtenartige Fraßschäden. Hier war der gefurchte Dickmaulrüssler am Werk. Die bis zu 1 cm großen schwärzlichen, flugunfähigen und nachtaktiven Käfer leben 1-3 Jahre und legen in dieser Zeit bis zu 1000 Eier ab. Die Larven des Insektes fressen an den Wurzeln der befallenen Pflanzen und nehmen ihr damit die Wasser- und Nährstoffversorgung. Die Folge ist schlechter Wuchs bis hin zu einem totalen Absterben der Pflanze.

Dickmaulrüssler fangen

Gegen den ausgewachsenen Käfer haben unsere Biologen das Fangbrett nematop® entwickelt. Das Holzbrett hat drei Nuten, die in Form und Größe den Bedürfnissen des nachtaktiven Dickmaulrüsslers zum Verweilen am Tage angepasst sind. Diese Nuten sind gefüllt mit einem Gel, das 2,5 Millionen Nematoden der Art Steinernema carpocapsae enthält. Während der Käfer sich in den Nuten aufhält (10 Minuten sind ausreichend), dringen die Fadenwürmer in das Insekt ein. Nach zwei Wochen ist die Anzahl der Schädlinge deutlich reduziert.

Gartenlaubkäfer im Rasen

Gartenlaubkäfer auf einer BlüteDer rotbraune Gartenlaubkäfer wird ca. 1 cm groß, sein Halsschild glänzt metallisch grün. Die Käfer schwärmen ab Ende Mai bei Sonnenschein in Massen dicht über dem Rasen, verschwinden aber gegen Mittag oder sobald eine Wolke erscheint.

Gartenlaubkäfer fangen

Die Käfer können zuverlässig mit der Gartenlaubkäfer-Falle gefangen werden. Die Falle sollte zu Beginn der Flugzeit (2. Maiwoche) aufgestellt werden. Diese mit einem Pflanzenduft versehene Trichterfalle lockt sowohl weibliche als auch männliche Käfer an. Nachdem die Käfer gegen die gelben Prallflächen geflogen sind, fallen sie in den Fangbehälter. Bei einem hohen Befall mit Gartenlaubkäfern empfiehlt sich eine zusätzliche Behandlung mit Nematoden.