0 Produkte für 0,00 €
Zum Warenkorb

04307 /82950

nemastar® gegen Wiesenschnakenlarven

Mit den folgenden Nematodenprodukten können Sie Wiesenschnaken, Erdraupen und Maulwurfsgrillen biologisch, wirkungsvoll und nachhaltig bekämpfen.

nemastar®

nemastar®

Für 10 m² Anwendungsfläche | 5 Mio. Nematoden

Mit Nematoden Maulwurfsgrillen, Erdraupen und Wiesenschnaken biologisch, wirkungsvoll und nachhaltig bekämpfen. Die Packung enthält 5 Mio. Nematoden und ist ausreichend für eine Anwendungsfläche von 10 m².

10,95 €

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versand
nemastar®

nemastar®

Für 20 m² Anwendungsfläche | 10 Mio. Nematoden

Mit Nematoden Maulwurfsgrillen, Erdraupen und Wiesenschnaken biologisch, wirkungsvoll und nachhaltig bekämpfen. Die Packung enthält 10 Mio. Nematoden und ist ausreichend für eine Anwendungsfläche von 20 m².

13,95 €

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versand
nemastar®

nemastar®

Für 50 m² Anwendungsfläche | 25 Mio. Nematoden

Mit Nematoden Maulwurfsgrillen, Erdraupen und Wiesenschnaken biologisch, wirkungsvoll und nachhaltig bekämpfen. Die Packung enthält 25 Mio. Nematoden und ist ausreichend für eine Anwendungsfläche von 50 m².

18,95 €

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versand
nemastar®

nemastar®

Für 100 m² Anwendungsfläche | 50 Mio. Nematoden

Mit Nematoden Maulwurfsgrillen, Erdraupen und Wiesenschnaken biologisch, wirkungsvoll und nachhaltig bekämpfen. Die Packung enthält 50 Mio. Nematoden und ist ausreichend für eine Anwendungsfläche von 100 m².

23,95 €

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versand

Wiesenschnakenlarven bekämpfen mit nemastar®

Die Wiesenschnake oder auch Sumpfschnake (Tipula paludosa) entwickelt eine Generation pro Jahr. Die kurzlebigen, adulten Schnaken fliegen im Spätsommer und Herbst über Wiesen und Rasenflächen aller Art um sich zu paaren. Ein Weibchen kann anschließend bis zu 500 Eier im Boden ablegen. Nach ungefähr zwei Wochen schlüpft daraus das erste von vier Larvenstadien. Die ersten beiden Larvenstadien der Wiesenschnaken entwickeln sich noch im Herbst und ernähren sich von den Wurzeln der Gräser. Sie verbringen ihr Leben in der obersten Bodenschicht, in der sie im dritten Larvenstadium auch überwintern.

Schäden durch Larven der Wiesenschnaken

Die Hauptfraßtätigkeit startet nach der Überwinterung im Frühjahr, wenn das letzte Larvenstadium überwiegend nachts an oberirdischen Pflanzenteilen frisst. In diesem Zeitraum verursachen sie die meisten, sichtbaren Schäden. Es kann zu vermindertem Wachstum bis hin zu nestförmigen Kahlstellen im Rasen kommen. Folgeschäden entstehen zusätzlich durch Krähen und andere Vögel, die verstärkt auf dem Rasen nach Larven picken.

Mittel gegen Wiesenschnakenlarven

nemastar® ist ein Produkt zur biologischen Bekämpfung von Schädlingen unter Einsatz sogenannter nützlicher Fadenwürmer. Die in nemastar® enthaltenen Nematoden (Fadenwürmer) sind natürliche Gegenspieler vieler Insektenlarven. Sie leben in den oberen Bodenschichten und befallen neben Wiesenschnakenlarven auch Maulwurfgrillen und Erdraupen. Der Einsatz von nemastar®erfolgt von April bis Oktober, je nachdem welcher Schädling bekämpft werden soll, und ist für Menschen, Haustiere und Pflanzen völlig ungefährlich.

Anwendungstipps für nemastar® gegen Maulwurfsgrillen, Erdraupen und Wiesenschnakenlarven

nemastar® kann gegen unterschiedliche im Rasen oder Erdreich vorkommende Schädlinge eingesetzt werden. Dabei sollten die unterschiedlichen Anwendungszeiträume beachtet werden. Maulwurfsgrillen werden von April bis Juli bekämpft, Erdraupen von Juni bis August und bei Wiesenschnakenlarven ist von Mitte September bis Mitte Oktober die beste Zeit zur Aufbringung von nemastar®.

Rühren Sie den Inhalt des nemastar® Beutels kräftig in einen Eimer mit 10 Liter Wasser ein und verdünnen Sie die Nematodenbrühe gemäß der Informationen auf der Packung. Die Ausbringungen erfolgt idealerweise mit der Gießkanne oder dem Nematodensprayer. Dieser wird an den Gartenschlauch angeschlossen und ermöglicht eine einfache und gleichmäßige Verteilung auf dem Rasen. Die Abendstunden an feuchten Tagen eignen sich optimal zur Aufbringung der Nematodenlösung. Gleichmäßig kräftig gießen, bis die Lösung aufgebraucht ist.

Unmittelbar nach der Anwendung den Boden mit mindestens 1 Liter pro m² bewässern und den Boden nach der Behandlung zwei Wochen lang feucht halten – beispielsweise mit einem Rasensprenger. Die Bodentemperaturen sollten dabei mindestens 12° C betragen.