0 Produkte für 0,00 €
Zum Warenkorb

04307 /82950

Häufig gestellte Fragen (FAQ) zu Nematoden

Allgemein

Ich kann den Schädling nicht bestimmen, wer hilft mir?

Wenn es sich um schädigende Insekten im Boden handelt, senden Sie uns einfach einige Exemplare zu. Achten Sie bitte darauf, dass die Tiere in einem stabilen Behälter versandt werden. Die Tiere möglichst lebend mit etwas Erde versenden. Bitte legen Sie Ihre Adresse und Telefonnummer oder E-Mail-Adresse bei. Auch zusätzliche Informationen über die Zeit des Auftretens der Tiere (Datum, Tageszeit) und an welchen Pflanzen diese gefunden wurden, helfen uns bei der Bestimmung.

Die Bestimmung der Tiere ist kostenlos.

Gartenlaubkäfer-Falle

Das Lockstoff-Fläschchen ist nur zu einem Drittel gefüllt. Warum ist das so?

Die Lockstoff-Fläschchen sind nur zu 1/3 gefüllt, da dies die Menge ist, die für eine Flugperiode des Gartenlaubkäfers ausreicht. Leider sind im Fachhandel keine kleineren Flaschen erhältlich, auf die der Dosierkopf passen würde.

Wie lange ist der Lockstoff lagerbar?

Der Lockstoff ist ungeöffnet bei kühler Temperatur (z.B. im Keller) für ein Jahr lagerbar. Bereits geöffnete Lockstoffflaschen können im folgenden Jahr nicht wiederverwendet werden.

Wie lange reicht der Lockstoff?

Der Lockstoff reicht für eine komplette 'Flugsaison'. Nach Anbruch der Flasche kann diese nur innerhalb der aktuellen Saison verwendet werden. Wenn der Käferflug vorbei ist, können Sie die Flasche nach den Angaben in den Anwendungshinweisen entsorgen.

Kaufen / Info

Wann sind Sie telefonisch erreichbar?

Sie erreichen uns Mo-Fr von 8:30-16:00 Uhr unter folgender Telefonnummer: +49 4307 8295-0

Wie hoch sind die Versandkosten?

Alle Informationen zum Versand, auch in andere Länder, erhalten Sie hier.

Wie kann ich bezahlen?

Mit der Ware erhalten Sie eine Rechnung, deren Betrag Sie uns bitte überweisen. Weitere Bezahlformen bieten wir zur Zeit noch nicht an.

Nematoden: Allgemein

Sterben die Nematoden, nachdem sie Ihren Dienst verrichtet haben, wieder ab oder vermehren sie sich weiterhin?

Nematoden haben viele natürliche Feinde im Boden: Pilze, Bakterien, Milben. Einmal ausgegossen, vermindert sich ihre Anzahl rapide, sodass nach einigen Wochen ihre Anzahl nicht mehr ausreicht, um vor Schädlingen zu schützen. Das ändert sich nur, wenn sie sich im Schädling vermehren. An diesen Stellen bleiben sie dauerhaft im Boden.

Können die Nematoden für unsere Fische gefährlich werden?

Unsere Nematoden sind auch für Fische völlig ungefährlich. Sie können unser Produkt weiterhin bis an den Teichrand ausbringen. Hier eine Zusammenfassung einer Studie von Horst Bathon von der Biologischen Bundesanstalt in Darmstadt über die Gefährdung von Mensch und Tier:

Die Anwendung stellt keinerlei Gefahr für Menschen, Haustiere oder andere Nicht-Insekten dar. Nutzinsekten werden zwar gelegentlich befallen, der Effekt auf die Artenzusammensetzung ist jedoch nicht nachweisbar (Bathon, H. 1996. Impact of entomopathogenic nematodes on non-target hosts. Biocontrol Science and Technology 6. 421-434).

Leben die Nematoden nur im Erdreich oder kommen sie auch an die Oberfläche, sodass die Kinder im Sommer barfuß durch die Nematoden laufen?

Nematoden leben nur im Boden und brauchen unbedingt Feuchtigkeit um zu überleben. Auf der Pflanze vertrocknen sie innerhalb einer halben Stunde. Ihre Kinder würden sie mit dem Mikroskop auch nicht sehen, da sie nur ca. 0,5 mm lang sind.

Sind Nematoden für meine Kinder oder Haustiere gefährlich?

Die von uns vertriebenen Nematoden befallen nur Insekten im Boden und sind daher ungefährlich für Menschen und warmblütige Tiere. Das gleiche gilt für Pflanzen. Dennoch sollte man grundsätzlich alle Pflanzenschutzmittel von Kindern fernhalten.

Sind Nematoden für Regenwürmer gefährlich?

Nein. Nematoden befallen nur ganz wenige Insektenfamilien, darunter fast ausschließlich schädliche Insekten.

Überstehen Nematoden den Winter?

Ja, in geringen Mengen. Diese reichen aber nicht für eine Bekämpfung von Schädlingen im Folgejahr aus. Da wir nur einheimische Nematoden-Arten produzieren sind diese winterhart.

Warum kann ich die meisten Nematodenprodukte nicht das ganze Jahr über anwenden?

Es gibt für jede Behandlung mit Nematoden eine optimale Zeit im Jahr, weil sich dann die Schädlinge in einem anfälligen Entwicklungsstadium (Engerlinge, Larven, Puppen) befinden. Außerhalb dieser Zeit wäre eine Behandlung nicht effektiv und somit unwirtschaftlich.

Was ist das für ein Pulver?

Das Pulver ist ein Naturprodukt aus Kalkschalen (Tonmineralien). Es ist notwendig, damit die Nematoden den Transport lebend überstehen und kurzfristig gelagert werden können.

Was passiert, wenn ein Kind im Spiel einen Nematoden am Finger hat und dann einen Apfel isst, ohne sich vorher die Hände zu waschen?

Unsere Nematoden sterben bei Temperaturen über 35 °C. Sie sind nach versehentlicher Aufnahme innerhalb weniger Stunden tot und stellen keinerlei Gesundheitsgefährdung dar, auch nicht für Kinder. Daher brauchen sie auch keine Schutzkleidung tragen. Sie sollten sich natürlich nach der Ausbringung die Hände waschen.

Was sind Nematoden?

Diese Nematoden (nema: griechisch = Faden) sind winzige, fadenförmige Bodenlebewesen von ca. 0,5 mm Länge. Allgemein gehören sie, neben den Insekten, zu den artenreichsten mehrzelligen Lebewesen unserer Erde. Sie sind in allen erdenklichen Lebensräumen zuhause. Man findet sie in der Tiefsee, in den Gipfelregionen des Himalajas oder eben in Insektenlarven.

Nematoden ernähren sich z.B. von Pflanzen, Bakterien, Pilzen, deren Sporen oder auch von anderen Nematoden. Unsere Nematoden sind natürliche Feinde von Insektenlarven. Von Natur aus hoch spezialisiert, sind sie ausschließlich in der Lage diese Larven für ihre Ernährung und Fortpflanzung zu nutzen.

Was tun Nematoden, wenn sie alle Schädlinge vertilgt haben?

Während die Nematoden die Schädlinge vertilgen, vermehren sie sich in ihnen. Danach nimmt ihre Menge drastisch ab. Eine geringe Population kann sich an anderen Insekten erhalten.

Wie weit wandern Nematoden?

Nematoden wandern im Boden ca. 6 cm pro Tag. Man sollte sie daher immer möglichst gleichmäßig über die befallene Fläche verteilen.

Nematoden: Anwendung

Das Pulver mit den Nematoden sieht anders aus, als ich es kenne!

Der Hersteller des Pulvers verwendet ein neues Verfahren, bei dem sich die Struktur und Farbe des Pulvers etwas verändert. Der Effekt ist rein optischer Natur und hat keinen Einfluß auf die Nematoden.

Eine eventuelle Rotfärbung des Pulvers stammt von einem natürlichen und unbedenklichen Farbstoff, welcher bei der Nematodenproduktion entsteht. Durch die weiße Grundfarbe des neuen Pulvers wird dieser nun sichtbar, dieses war bei dem früher verwendeteten Pulver nicht zu sehen.

Gibt es auch Packungen für mehr als 100 m² Anwendungsfläche?

Ja, es gibt Packungen für bis zu 1000 m² Anwendungsfläche. Sie eignen sich nur für die Anwendung auf Sport- und Golfplätzen.

Ist das Bakterium im Darm der Nematoden schädlich für Menschen und Tiere?

Nein. Das Bakterium kann nur in den Nematoden und den von ihnen infizierten Insekten existieren. Es  ist harmlos für Mensch und Tier und stirbt bei Körpertemperatur ab.

Kann ich das Produkt auch mit der Rückenspritze ausbringen?

Die Nematoden sollten nicht mit der Rückenspritze ausgebracht werden. Das Ausbringen mit der Gießkanne ist günstiger, da zwischendurch gerührt werden kann, um ein Absinken der Nematoden zu vermeiden und da mehr Wasser zum Einspülen ausgegossen wird.

Kann ich die Nematoden überdosieren?

Eine Überdosierung ist nicht möglich, weil diese Nematoden keine nachteiligen Auswirkungen auf Mensch, Tier und Pflanzenwelt haben.

Kann ich jede Pflanzenschutzspritze für die Ausbringung nehmen?

Ja, sofern sie über ein Rührwerk und eine Düse mit mindestens 0,8 mm Durchmesser verfügt und der Druck unter 5 bar liegt. Alle Filter und Siebe müssen entfernt werden.

Kann ich mir eine Packung Nematoden mit meinem Nachbarn teilen?

Nematoden sind mikroskopisch kleine Lebewesen und daher mit bloßem Auge nicht im Pulver zu sehen. Es kann vorkommen, dass sich die Nematoden in großen Ansammlungen an einzelnen Stellen des Beutels zusammenfinden. Da man dies aber nicht sehen kann, könnte es bei einer Teilung der Packung zu einer ungleichen Verteilung der Nematoden kommen. Deshalb empfehlen wir, zwei kleinere Packungen zu bestellen oder sich die "Nematoden-Brühe" direkt nach dem Anrühren zu teilen.

Kann ich Nematoden auf Vorrat kaufen?

Nein, da die Nematoden im Kühlschrank nur maximal 6 Wochen haltbar sind.

Kann ich Nematoden im Bio-Anbau einsetzen?

Ja. Nematoden sind Nützlinge und dürfen im Bio-Anbau eingesetzt werden. Der Trägerstoff ist natürlichen Ursprungs und enthält keine Konservierungsstoffe.

Kann ich Nematoden über die Tröpfchenbewässerung oder Überkopfberegnung ausbringen?

Ja. Allerdings ist bei Überkopfberegnung ein Beregnungsverlust für die Freiräume zwischen den Töpfen einzuplanen. Bei dem Einsatz über Tröpfchenbewässerungen kann es Sinn machen, einen Zusatzstoff einzusetzen, damit die Nematoden im System möglichst lange in der  Schwebe bleiben. Filter und Siebe sind aus den Bewässerungssystemen zu entfernen. Für Einzelheiten wenden Sie sich bitte an uns oder an Ihren Pflanzenschutzdienst.

Kann ich Nematoden zusammen mit anderen Pflanzenschutzmitteln ausbringen?

In den meisten Fällen ja. Um ganz sicher zu gehen orientieren Sie sich bitte an der Verträglichkeitstabelle im Service.

Kann ich Nematoden zusammen mit Dünger ausbringen?

Ja, dies geht. Wir empfehlen jedoch möglichst eine getrennte Ausbringung vorzunehmen, um unnötigen Stress für die Nematoden zu vermeiden.

Kann jeder Engerling mit nema-green® bekämpft werden?

Die Engerlinge des Gartenlaubkäfers werden ausgezeichnet bekämpft. Die ähnlich aussehenden Engerlinge des Maikäfers und des Junikäfers lassen sich nur zu einem eng begrenzten Zeitpunkt mit nema-green® bekämpfen. Wenn Sie bei der Unterscheidung dieser Käferarten nicht sicher sind, senden Sie uns einfach einige Exemplare zu (siehe "Ich kann den Schädling nicht bestimmen").

Wann wird nematop® cool eingesetzt?

nematop®-Nematoden (Art Heterorhabditis bacteriophora) brauchen am Tag für mindestens 4 Stunden eine Bodentemparatur von 12°C um ihre volle Wirkung zu entfalten. Wird es kühler, verlangsamen sich diese Prozesse.

Frühjahr und Herbst sind Zeiten mit stark wechselnden Temperaturen. Liegen im April bzw. Oktober die Bodentemperaturen unterhalb dieser
12° C-Schwelle, z.B. bei 2 Stunden am Tag über 12 °C und bei 2 Stunden über 8 °C, dann ist der Einsatz des kombinierten Produktes empfohlen.

Warum? Die zusätzliche Nematodenart Steinernema feltiae sichert die Wirkung der Nematoden im Niedrigtemperaturbereich ab. Dieser Erfolg beruht auf deren weitaus höheren Mobilität schon bei Bodentemperaturen von 8 °C.

Richtig ist, dass im Vergleich die alleinig eingesetzte Art S. feltiae in ihrer Wirkung bei 12 °C bei ca. 60 %, verglichen mit der alleinig eingesetzten Art H. bacteriophora (> 90%) liegt. Sinken die Bodentemperaturen, ist es aber in jedem Fall besser, auf die kaum feststellbar geringere Wirkung des Kombi-Produktes zu setzen, als gar nichts tun zu können.

Entscheidungshilfe

  • nematop® - Heterorhabditis bacteriophora allein Wirkung: ca. 90 % abgetötete Larven
  • Steinernema feltiae allein ca. 60 % abgetötete Larven
  • nematop® cool - Heterorhabditis bacteriophora und Steinernema feltiae: ca. 70 % abgetötete Larven

Eine Bodentemperaturkarte finden Sie unter bei agrowetter.de

Was heißt eigentlich empfindlich für UV-Licht?

Direktes Sonnenlicht über längere Zeit schädigt die Nematoden. Sie sollten daher innerhalb einer halben Stunde in den Boden eingespült werden.  Blattapplikationen möglichst in den Abendstunden oder bei bedecktem Himmel durchführen.

Was muss ich bei der Anwendung von Nematoden beachten?

Es ist unbedingt darauf zu achten, dass die Ausbringung des Produktes nicht bei Sonnenschein erfolgt, da die Nematoden empfindlich gegenüber Austrocknung und UV-Strahlung sind. Am besten bringt man die Nematoden gegen Abend oder bei bedecktem Wetter aus. Sollte der Boden trocken sein, empfiehlt es sich, diesen leicht vorzuwässern. Nach der Ausbringung wird den Nematoden durch Nachwässern das Eindringen in den Boden erleichtert.

Da die Nematoden sich nur in feuchtem Boden fortbewegen können, muss der Boden feucht gehalten werden (aber nicht nass!) und darf in den Wochen nach Ausbringung auf keinen Fall austrocknen.

Wie bestimme ich, wie viele Nematoden ich brauche?

Die Menge, die Sie benötigen, richtet sich nach der zu behandelnden Fläche. Die Mengen entnehmen Sie bitte den Flyern und Anwendungshinweisen auf dieser Website. Bei weiteren Fragen rufen Sie uns bitte an.

Wie lange kann ich die Nematoden aufbewahren?

Nematoden müssen nach Erhalt der Lieferung entweder sofort ausgebracht oder bei 4 - 10 °C gelagert werden. Dann sind die Nematoden bis zu sechs Wochen haltbar.

Wie lange können die Nematoden im Spritzgefäß bleiben?

Wenn die Flüssigkeit ständig in Bewegung ist, können die Nematoden mehrere Stunden im Spritzgefäß bleiben. Allerdings nicht länger als notwendig, da das ständige Umpumpen sie stresst.

Wie lange wirken Nematoden im Boden?

Nematoden können viele Monate im Boden überleben. Sie werden aber kontinuierlich von ihren natürlichen Feinden dezimiert. Daher nimmt ihre Wirkung immer mehr ab. Am stärksten wirken sie in den vier Wochen nach der Ausbringung.

Wie mische ich die Nematoden an?

Genaue Anweisungen liegen dem Produkt bei.

Wie oft muss ich Nematoden einsetzen?

Da immer ein kleiner Teil der Schädlinge überlebt, sollte die Behandlung 2-3 Jahre lang wiederholt werden.

weitere Produkte

In welchen Abständen kann Culinex eingesetzt werden?

Es sollte im Abstand von zwei Wochen jeweils eine Tablette appliziert werden.